Gruppenrichtlinien

Aus xinux wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlagen, Bedingungen

  • Domäne ist eingerichtet
  • Domänen Controller ist bei den Clients als erster DNS eingetragen
  • Client Computer sind zum AD hinzugefügt
  • Remote Server Administration Tools installieren

- An einem Windows PC (Win7 oder Win8) als Samba-Administrator anmelden

- Unter "Start → Systemsteuerung → Programme → Windows-Funktionen aktivieren und deaktivieren → Remoteserver-Verwaltungstools → Featureverwaltungs-Tools → Tools für die Gruppenrichtlinienverwaltung" aktivieren

- Mit "OK" bestätigen und speichern


Das AD sollte sehr einfach strukturiert werden. Dazu werden eigene Organisationseinheiten (OUs) angelegt, die Standardgruppen von Microsoft werden NICHT genutzt. Die vorhandenen Benutzer und Computer werden in die entsprechenden OUs verschoben.

Sollte man mehrere Benutzergruppen brauchen wird für jede Gruppe eine eigene OU angelegt. Man könnte zwar auch innerhalb der vorhandenen OU Benutzergruppen anlegen, wodurch sich aber später die Verwaltung deutlich erschwert.

Verwaltung

Am Einfachsten verwaltet man seine Gruppenrichtlinien mit der Gruppenrichtlininenverwaltungskonsole von Windows.

  • "Start" --> ausführen --> gpmc.msc

Erstellen einer Richtlinie

Grundsätzliches

Vorab sollte man sich entscheiden, wie man seine Gruppenrichtlinien organisieren will. Man kann eine Richtlinie erstellen, die viele Einstellungen enthält oder für jede Einstellung eine eigene Richtlinie erstellen. Der Vorteil einer einzigen Richtlinie liegt darin, daß sie schneller erstellt ist. Der Vorteil von mehreren Richtlinien liegt in der einfacheren Verwaltung im laufenden Betrieb. In diesem Artikel nutzen wir füe jede Einstellung eine eigene Richtlinie. 
  • In der Konsole öffnet den Eintrag "Domänen"
  • Gehe zum Unterordner "Gruppenrichtlinienobjekte"
  • Rechtsklick und "Neu" auswählen
  • Nun kann kann man einen Namen vergeben. Den Namen sollte man so wählen, dass eine Zuordnung der Richtlinie später problemfrei möglich ist. z.B.: "Systemsteuerung entfernen"
  • Je nachdem ob man eine Einstellung an den Computer- oder den Benutzereigenschaften erzwingen will, wählt man den entsprechenden Unterpunkt.
  • Nun die gewünschte Einstellung auswählen und mit "aktivieren" scharf schalten


Zuweisen einer Richtlinie

  • Eine Richtlinie ist für alle User auf bestimmten PCs bestimmt:
Die GPO wird der entsprechenden Computer OU zugewiesen
  • Eine Richtlinie ist für bestimmte User auf allen PCs bestimmt:
Die GPO wird der entsprechenden Benutzer OU zugewiesen

OU-Anlegen

Active Directory-Benutzer als Administrator öffnen

  • Domaine auswählen
  • Neu
    • Organisationseinheit
      • xunix-user
    • Verschieben von usern nach xunix-user
  • close

Diese OU erscheint dann auch bi den Gruppenrichtlinien

spezielle gpos

Gruppenrichtlinienobjekte rechte Maustaste bearbeiten. Man gelangt so in den Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor

Gruppenrichtlinien aktualisieren ohne Wartezeit

Normalerweise werden dei Gruppenrichtliniuen in festgelegten Intervallen abgerufen. Um diese Wartezeit zu umgehen kann auf Clientseite den Befehl "gpupdate /force" benutzen.

Debugging auf Windowsseite

gpresult /H error.html

Debugging auf Sambaseite

Rechte sysvol kontrollieren

samba-tool ntacl sysvolcheck

Rechte auf sysvol zuruecksetzen

samba-tool ntacl sysvolreset

debugging

rsop.msc
gpresult
für 2000
SECEDIT /REFRESHPOLICY MACHINE_POLICY /ENFORCE
SECEDIT /REFRESHPOLICY USER_POLICY /ENFORCE


samba-tool-gpo (linux)

gp-tools (windows)

LINKS

http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/erstellen-einer-gruppenrichtlinie/
http://wiki.univention.de/index.php?title=Samba_4_Quickstart-3.1#Konfiguration_einer_Gruppenrichtlinie
http://chris-blog.net/2014/01/servergespeicherte-profile-auf-einem-samba-4-server-einrichten/